Der Nachschub rollt!
 
StartseiteEingangsarealFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Für Gnomeregan!
Leiste deinen Beitrag!
Stärke durch Einigkeit!
Überlegenheit durch Fortschritt!
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Oktober 2017
MoDiMiDoFrSaSo
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     
KalenderKalender
Die neuesten Themen
» [VSt] Mission: Sumpfjäger - 18.04.2016 /19:45 >> HEUTE <<
von Nalt 18.04.16 18:42

» [VSt] IC-Teambesprechung - Mittwoch 30.03.2016
von Boltnick 30.03.16 22:28

» [42.L][Log] 2. Offizierstreffen - 29.03.2016
von Boltnick 29.03.16 23:27

» [42L] 1. Verbandstraining (Kalender)
von Boltnick 29.03.16 9:28

» [42L] Offizierstreffen - 29.03.2016 / 20 Uhr
von Boltnick 29.03.16 9:20

» Der Kommandeur der 42. Legion befiehlt...
von Weslej 29.03.16 1:57

» [VSt] [Log] FR0-NT Gefechte, Teufelswachen bei Grim Bartol? - 27.03.2016
von Boltnick 28.03.16 11:16

» [Log] Rat von Eisenschmiede 21.03.2016
von Boltnick 27.03.16 10:42

» [VSt][Log] Die Magier und das Portal - 13.03.2016
von Boltnick 27.03.16 10:34

» [42L][Log] Offizierstreffen der 42. Legion - 12.03.20216
von Boltnick 27.03.16 10:32

» [VSt] Sumpfland - Deftron-Massaker 03.03.2016
von Boltnick 04.03.16 1:28

» [VSt] Einsatz - Donnerstag 03.03.2016
von Schnippl 03.03.16 16:04

» [In Arbeit] [Regulat] Technische Ausrüstung
von Boltnick 03.03.16 16:02

» [Allgemein] Rat von Eisenschmiede - Montag 21.03.2016
von Boltnick 02.03.16 21:12

» [Protokoll] 2. Verbandssitzung vom 28.02.2016
von Boltnick 01.03.16 17:57

» [42L] Teamspeak-Sitzung, Sonntag 28.02.2016, 19:00/19:30 Uhr
von Boltnick 27.02.16 9:29

» [VSt] Training - Sonntag 28.02.2016
von Boltnick 27.02.16 9:27

» [42L] [Phasing - Order] Westfall
von Boltnick 27.02.16 9:20

» [Bericht] Magiersanktum Sturmwind zum Einsatz v. 21.02.2016
von Boltnick 25.02.16 9:58

» [VSt] Aufklärungsmission - Mittwoch 24.02.2016
von Skrix 23.02.16 19:14

Umfrage
Der Miniplot im Dezember passt mir...
Am Wochenende KW50 (11-13.12)
0%
 0% [ 0 ]
Am Wochenende KW51 (18.-20.12.)
80%
 80% [ 4 ]
Lieber unter der Woche (Vorschlag machen!)
20%
 20% [ 1 ]
...gar nicht. Lieber mehr Trainingseinheiten/Freispiel im Dezember
0%
 0% [ 0 ]
Stimmen insgesamt : 5
Schlüsselwörter
s

Austausch | 
 

 Grober Konzeptumriss

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Boltnick

avatar

Anzahl der Beiträge : 751
Anmeldedatum : 01.12.08
Alter : 26
Ort : Bremerhaven

Charakter
Charaktername: Boltnick Notfracht
Dienstnummer:: VST-11-001
Dienstgrad: Leutnant Leutnant

BeitragThema: Grober Konzeptumriss   01.11.15 22:42

Notizen

- Versorgungsstaffel beibehalten + Elemente übernehmen aus der Division
- weniger Fokus auf den Nachschub selbst
- erhöhter Fokus auf die Darstellung der gnomischen Truppen im Allianzheer, sprich technischer Support
(Verwendung von Gyrokoptern, Bot's, Funkgeräten/Relays, etc. pp.)
- nicht direkt "Frontschweine", nach Möglichkeit Fernkampf sowie "sinnvollere" Truppen in die erste Reihe
- Ausrüstung & Übung aller Teileinheiten mit Gewehren
- Straffes Militärspiel, Orientierung u.a. am WWI & WWII
- 2 - 3 Trainingstage pro Woche
- min. 1 Plotwochenende pro Monat (Manöver)
- Optimierungs- forschungsarbeiten (??)
- Lowpower spiel
- Mannstärke auf 5 - 10
- Klassenausschluss von IC Todesritter (haben IC bei uns nichts zu suchen)


- stärkere Öffentlichkeitsarbeit zur eigenwerbung
- intensiver Kontakt mit anderen Militärgilden
> Bildung Kampfverband, rglm. gemeinsames Biwak 1x im Monat  bzw. alle Zwei Monate (Plotwochende)


Zuletzt von Boltnick am 01.11.15 22:46 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://elfteversorgungsstaffel.blogspot.de/
Boltnick

avatar

Anzahl der Beiträge : 751
Anmeldedatum : 01.12.08
Alter : 26
Ort : Bremerhaven

Charakter
Charaktername: Boltnick Notfracht
Dienstnummer:: VST-11-001
Dienstgrad: Leutnant Leutnant

BeitragThema: Re: Grober Konzeptumriss   01.11.15 22:44

Zitat :
Aufstellung des Kaders bei einem Zug auf 10:

Variation 1:
* 1 Funker (mobiles Relay)
* 1 Sani
* 4 Leichte/ Schwere Infanterie/Arkanerie
* 4 Dekonstrukteure/Konstrukteure
= 10

Variation 2:
* 1 Funker (mobiles Relay)
* 2 Sani
* 4 Leichte/Schwere Infanterie/Arkanerie
* 3 Dekonstrukteure/Konstrukteure
= 10

Variation 2 gefällt mir persönlich besser, da man so den Zug ggf. auch in 2 Trupps á 5 Aufteilen kann, ohne einen Nachteil im Rahmen der Aufstellung zu haben.

Z.B.
1 Funker/Sani/2 Infant/1 Konstrukt = 5
1 Sani/2 Infant/2 Konstrukt = 5

So haben beide Trupps einen Sani, ausreichend Def und tech-Supp.

Jede TE hat ja eh eine Bewaffnung, sodass man aufjedenfall pro Trupp 4-5 Schützen hat.

Dazu muss man noch bedenken, dass der Tech-Supp je nach Spezifikation (De- oder Konstrukteure) auch noch ggf. nen Bot (bonus TE), Spezielle Maschinen (Stromschocker 9000!) oder halt Bonusfeuerkraft im Sinne von Bomben/Granaten/Minen/Raketenwerfer etc. mitbringen kann.

Es wäre auch eine Überlegung den Sanibereich Out-zu-sourcen und sich schlichtweg auf die erste Hilfe zu verlassen. Immerhin gibt das einem 1-2 Plätze im Kader frei.. was allgemein ja schon mal 20% sind, die man mehr in Feuerkraft stecken könnte Very Happy

Aber im Missionskader ist ein Sani zwingend erforderlich...

Zitat :

Das Thema ist nur insoweit wichtig, das man entsprechend so die "Stellenangebote" beziffert und die Kaderaufstellung selbst ja auch die Richtung der Einheit bestimmt.

Beispiel:
Bei einem 1 Funker/1 Sani/1 Konstrukt/7 Infant/arkan ist man schnell wieder in der ersten Frontreihe.. oder eher gesagt.. das ist die Aufstellung mit der ICH in die Frontreihe gehen würde Wink



Zitat :
Mögliche Rollen:

Hauptrollen:
* Schwere Infanterie = Stark gerüstete Teileinheit u.a. für den Nahkampf angedacht (wenig Fokus)

* Leichte Infanterie = Leicht gerüstete Teileinheit, Nahkampfbewaffnung, Primär Fernkampf

* Arkanerie = Magische Leichte Infanterie, Nahkampfbewaffnung, Fernkampfbewaffnung Gewehr, Magisches Sperrfeuer, Magiicsher Schutz, Magische Kommunikation (Schulenspezifisch)

* Funker/Fernmeldeeinheit = Dient als Mobile Relaystation und Ermöglicht Funkverkehr, ggf. Nutzung Bannerträger (?)

* Konstrukteure / Dekonstrukteure = Technische Einheiten/Mechatroniker/Pioniere/Sprengstoffingenieure/Fahrzeugführer bzw. Piloten/Wartungsdienst etc.pp., Leichte Nahfkampfbewaffnung + Gewehr + Tech-Support

* Sanitäter = Medizinische Feldversorgung ggf. Bewaffnet zur Selbstverteidigung

Nebenrollen und NSC's:
* Quartiermeister

* Einheits/Garnisionskoch /-küche

* Pressesprecher/Diplomat/Dolmetscher

* Bürofachkraft (Verwaltungskorps)


* Medizinischer Dienst / Hospital (Versorgung Verletzte, Rehabilitation, psychische Betreuung)
> Nach möglichkeit outsourcen

* Schnittstellenkraft zur Forschungsabteilung
> Forschungsabteilung nach möglichkeit Outsourcen
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://elfteversorgungsstaffel.blogspot.de/
Boltnick

avatar

Anzahl der Beiträge : 751
Anmeldedatum : 01.12.08
Alter : 26
Ort : Bremerhaven

Charakter
Charaktername: Boltnick Notfracht
Dienstnummer:: VST-11-001
Dienstgrad: Leutnant Leutnant

BeitragThema: Re: Grober Konzeptumriss   03.11.15 8:23

Zerhackung des alten Konzeptumrisses für nachher.

Zitat :
1. Entstehung/Historie/Begründung
Vorgenannt wird, dass wir fiktiv behaupten, dass es einerseits im gnomischen Heer ein eigenes Versorgungsregiment gibt, welches zur Zeit aus zehn Versorgungstaffeln besteht. Auf Grund der jüngsten und älteren Ereignisse sowie den mit der Zeit ansteigenden Bedarf an gnomischer Technik, Truppen und sonstigem Material, soll die Versorgung durch das gnomische Heer weiter ausgebaut werden.
Hierzu soll eine neue Versorgungsstaffel eingerichtet werden, welche zu weiten Teilen aus anderen Versorgungsstaffeln, Teileinheiten aus anderen Truppengattungen, aus der Reserve und wenigen neuen Rekruten gespeist werden soll. Zur Führung der Staffel wurde Kleinhauptmann Boltnick Notfracht in den Rang eines Hauptmannes erhoben und von der zehnten Versorgungsstaffel in die "e.V." versetzt.
Diese neue Staffel soll voerst die internen Lücken füllen und nicht direkt an die derzeitige Front in Pandaria geschickt werden.
Zitat :
2. Struktur
Die Versorgungsstaffel erhält ihre Anweisungen von einer fiktiven Regimentsleitung, welche die Aufgaben vom sogenannten Oberkommando (den IC-Anführern des Gnomenmilitärs) an die einzelnen Staffeln weiterdeligiert.
In jeder Staffel gibt es einen kleinen Nebenzweig des Sanitätsdienstes, welcher für die medizinische Erstversorgung vorhanden ist.
Innerhalb der Staffel gibt es entsprechend eine eigene Sturktur der Dienstgrade, auf welche hier aber nicht weiter eingegangen wird. Informationen dazu sind im Aldor Wiki zu finden.

3. Aufgaben

Zitat :
3.1 Frontversorgung- und Unterstützung
Die E.V. ist eine gnomisch Militärische Einheit zur Frontversorgung- und Unterstützung.
Die Versorgung soll durch Güter und Personal erfolgen. Die Güterversorgung steht im Vordergrund.
Die Aufgaben der Versorgungsstaffel erstrecken sich auf die Planung, Durchführung, Steuerung und Kontrolle des Material- und Personalflusses zwischen den stationären Lagern und den umkämpften Territorien.
Gleichermaßen gehört die Instandsetzung der Maschinerie an der Front wie auch die Unterstützung mit eigenen Truppen als auch der Transport verbündeter Truppen in und aus Krisengebieten zu den Aufgaben der Versorgungsstaffel. Zur Entlastung des Sanitätsdienstes stellt sie ebenfalls medizinisches Material und Personal.

Zitat :
3.2 Fokus des Rollenspieles:
Im Gegensatz zu einer klassischen Militärgilde ist wie bereits erwähnt die Teilnahme am Kampf eher Sekundär. Unser Fokus liegt auf eine Mischung aus Militär, Tüftlereien und Reisen.
Primär werden wir uns also mit der Instandhaltung oder der Konstruktion von alten wie auch neuen Maschinen beschäftigen. Dazu kommen noch Truppenübungen, Manöver etc. hinzu um die Charaktere auf den Einsatz an der Front physisch wie auch psychisch vorzubereiten. Um ins Plotgebiet zu gelangen oder eigene Nachschubdepots (siehe unten) einzurichten bzw. zu befüllen, werden wir auch einen gutteil unserer Zeit auf Reisen befinden.

Der Planungsakt soll - soweit es möglich ist - auch ausgespielt werden, sodass auch "Brainstorming" relativ häufig auf unserem Terminkalender steht, wo in der Runde z.B. über den Ort eines weiteren Nachschubdepots, die Verbesserung von Mechanoschreitern für den Transport oder ähnliches diskutiert wird.

Zwischen speziellen Events oder regelmäßigen Terminen, wird versucht, stets den Charakteren eine Möglichkeit zur Beschäftigung im Sinne einer im Rollenspiel lösbaren Aufgabe zu geben.

Zitat :
3.3. Sonstige Aufgabengebiete
Die nachfolgende Liste ist nicht abschließend gemeint und soll lediglich einen groben Überblick geben, mit welchen Themen die Staffel sich sonst noch beschäftigen kann und wird:
- Gestellte Frontversorgungsszenarien
- Konditionstraining
- Wartungsarbeiten
- Technische Seminare / Testen von Prototypen
- Medizinische Lehrgänge
- Erschließung von Materialquellen
- Aufbau von Funkmöglichkeiten
- Geografie / Klimazonen
- Verpackungs- & Transportwesen

Zitat :
4. Fertigkeiten und Kenntnisse
Die Kampfbereitschaft steht im Hintergrund zur Versorgung, entsprechend dessen ist die Staffel höchstens als eine "zweite Reihe" an der Front zu sehen. Sie agiert im Kampf nicht autonom.
Ein Soldat der Versorgungsstaffel sollte vorrangig ein gutes Verständnis für Technik haben, ein gutes Koordinations- und Planungsgeschick besitzen und auch in Stresssituationen (z.B. Unter Feindbeschuss) entsprechend konzentriert und fehlerfrei arbeiten können.
Der Umgang mit Nah- und Distanzkampfwaffen als auch die Anwendung von Kampfzaubern ist als Sekundär zu betrachten.

Zitat :
5. Stützpunkt und Standorte
Das "Hauptquartier" der Staffel besteht aus einem Langzeitlager sowie einer Kaserne, als auch diversen kleinen notwendigen Bereichen wie z.B. Werkstätten. Es befindet sich in Neu-Tüftlerstadt.
Zudem werden in naher und ferner Zukunft sogenanntee "Nachschubdepots" von uns eingerichtet, um entsprechend die Reisezeiten zu eventuell entstehenden Fronten gering zu halten, diese werden im Rollenspiel eingerichtet und (gelegentlich) auch verwaltet werden. Die Bestimmung dieser Standorte soll aus Erfahrungswerten (nahe stetig umkämpfter Gebiete) als auch charakterlicher Logik (taktische Platzierung) hervorgehen.

Entsprechend des vorgenannten kann man also davon ausgehen, dass wir sehr oft unterwegs sein werden.

Zitat :
6. Regelmäßiges Treffen
Um mit sovielen von uns wie zeitlich möglich gleichzeitig Rollenspiel zu machen (Planbarkeit etc.), haben wir Anhand unserer verfügbaren Zeiten einen gemeinsamen Nenner gefunden, sodass wir uns zzt. jeden Sonntag gegen 19:00 Uhr treffen um gemeinsame Aktionen zu machen. Außerhalb dieses Fix-Termines wird je nach Möglichkeit und Bedarf selbstständiges Rollenspiel betrieben und auch spontane Aktionen durchgeführt.

Zitat :
7.Technik und Ressourcen
In Bezug auf Technik sind wir größtenteiligst eher Konservativ eingestellt und möchten eine gewisse Bodenständigkeit behalten, da vieles in den Augen mancher Spieler einfach nicht in diese Welt passt.. zumindest nicht in diesem Umfang. Das klassische Beispiel sind die Funkgeräte, welche zu Gnomen- oder gar Goblins und einzelnen anderen Individuen passen, der gemeine Sturmwinder Infanterist, der seinen Befehl via Wireless-Headset empfängt und darum eine Blendgranate in das Feindliche Lager zu werfen, nur um dann mit seinem vollautomatisierten Gattling-Geschütz alle Orks dort niederzumähen ist doch eher unstimmig (Beides könnte man Anhand der Spielwelt erklären).

Um also eine überstarke Technik unsererseits zu vermeiden, versuchen wir Gerätschaften, die Einfluss auf andere haben könnten untereinander abzusprechen, ob diese nicht bereits im Sinne von "Overpowered" sind. Was aber nicht bedeutet, dass wir bei jeder neu entwickelten Ingenieursbrille ein zweihundert Personen starkes Gremium bilden um über drei Wochen zu Debatieren, ob diese Brille nun "OP" ist. Die Absprache erfolgt nach der Härte des Falles.
Von Massenwaren möchten wir uns bis auf wenigste Ausnahmen (z.B. Mechanoschreiter) vollständig lösen.

Auf Grund der - für uns besseren - Stimmigkeit halten wir es so, dass unsere Ressourcen stark begrenzt sind. Wir also auch nicht mit allem, was man benötigt dienen können und sich demnach auch im Rollenspiel Probleme um diverse Güter bilden können, welche man dann entsprechend versucht zu lösen.
Zitat :

8. Partnerschaften
Da das gesamte Konzept der Gilde nicht wirklich auf Autonomie ausgelegt ist und auch sehr von Plots- und Events abhängig ist, sind wir bestrebt mit vielen anderen Gilden Partnerschaften aufzubauen und auch an allgemeinen Serverereignissen teilzuhaben.

Zitat :
9. Kontakt
Erreichen kann man uns - zum Gildenbeitritt oder eventuell für gemeinsame Aktionen im Spiel (Grundsätzlich alle aus unserer Gilde, preferiert die Gildenleitung: "Boltnick" oder "Wimbert") oder in unserem Forum: http://versorgungsstaffel.forumieren.com/

Weiterführende Informationen findet ihr neben unserem Forum auch im Aldor-Wiki unter :
http://diealdor.wikia.com/wiki/Elfte_Versorgungsstaffel
Mit freundlichen Grüßen
Der Offiziersstab der 11. Versorgungsstaffel
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://elfteversorgungsstaffel.blogspot.de/
Boltnick

avatar

Anzahl der Beiträge : 751
Anmeldedatum : 01.12.08
Alter : 26
Ort : Bremerhaven

Charakter
Charaktername: Boltnick Notfracht
Dienstnummer:: VST-11-001
Dienstgrad: Leutnant Leutnant

BeitragThema: Re: Grober Konzeptumriss   04.11.15 16:26

Kurzübersicht

Name: Elfte Versorgungsstaffel
Fraktion: Allianz
Rassen:Gnome
Klassen:**Alle außer Todesritter
Forum: knochenbrecher.rasias.org
Ansprechpartner im Spiel: Boltnick / Wechselvolt
(sowie andere Gildenmitglieder ansonsten im GVGG-Channel fragen.)

In Ermangelung einer total tollen Gildenewerbung schieben wir kurz eine andere Werbung ein:
Diese einmalige Gilde ist nicht im Handel verfügbar! Bestellen sie jetzt und bekommen sie noch heute eine Gildeneinladung! Und wenn sie jetzt sofort beitreten, bekommen sie einen Brotscheibenröstomaten gratis* dazu! Ja, sie haben richtig gehört. Einen Brotscheibenröstomat GRATIS!* Also... Schreiben sie sich noch heute ein!

1. Basis-Konzept:
Ziel der Gilde ist eine Einheit des gnomischen Militärs möglichst authentisch darzustellen, wie es auch in World of Warcraft entsprechend dargestellt wird. Folglich wird neben dem Militär-Rollenspiel ein großer Wert auf die stimmige Verwendung von Technologie gelegt um die physische „schwäche“ der Soldaten auszugleichen. Neben der Unterstützung des Allianzmilitärs in kleineren oder auch größeren Ereignissen / Plots wird die Gruppe entsprechend so aufgestellt, dass ein gewisser autonomer Handlungsspielraum verbleibt. Die erste Kampfreihe werden wir aber zu vermeiden versuchen, auch wenn wir durchaus den einen oder anderen Gnom aus der schweren Infanterie halten werden, so wird man bei uns die Frontsau in Vollplatte eher missen, immerhin gibt es dafür Bot’s.

Zusammengefasst handelt es sich um  stringentes Militärrollenspiel mit gnomischen Charme.

2. Ziele und Aufgaben:
Zur Ausbildung der Truppen als auch dem allgemeinen Alltag gehören unter anderem Trainingseinheiten im Sinne des Formationstrainings, der Schieß- und andere Waffenübungen, der körperlichen Ertüchtigung  (Hindernisparcours ahoi!), Wartung des Fuhrparks sowie der Maschinerie, Patrouillengänge  (Khaz Modan, mit Auftrag auch sonstwo), Überlebenstrainings in speziellen Gebieten.
Neben der Ausbildung unserer neuen Rekruten sowie auch der regelmäßigen Wissensauffrischung der alteingesessenen ist die Grundaufgabe die Unterstützung der Allianzstreitkräfte mit Mannstärke, Feuerkraft und jede Menge Schnickschnack (den eigentlich kein menschlicher Offizier bei sich in der Festung haben will, aber den gibt es halt gratis dazu).
Demnach wird die Elfte Versorgungsstaffel immer genau dort Arbeit haben, wo die Allianz aktiv sein wird und wohin uns das Oberkommando schickt.

Die Knuddelgnomen-Klausel:
Wie man aus dem vorgenannten erkennen kann, spielen wir Militärgnome. Folglich sind wir keine Knuddelgnome, wir sind auch keine „Alles-Muss-Boom!-Machen“-Gnome (die sind übrigens bei den Goblins besser aufgehoben) und auch keine kleinen „beharrten Menschenkinder, och sind die Süß“-Gnome.  Wir bespielen Soldaten.
Und da wir Gnome allgemein von vielen aus der Allianz nicht so wirklich ernst genommen werden, gleichen wir das mit entsprechender Disziplin/Professionalität wieder aus. Entsprechend darf man durchaus einen gewissen ruppigen Ton des Kommandeurs erwarten und sollte sich nicht wundern, wenn man im Manöver  (oder gar im Einsatz) meint sein Pausenbrot essen zu wollen eine nicht sehr gerade sanfte Behandlung zu erfahren.
Gemäß der gnomischen Kultur wird aber durchaus mehr „gemeinsames“ Brainstorming betrieben und so mancher Themensprung ist hingegen (für Gnome) völlig normal.

Die Technik-Klausel:
Bis auf wenige Ausnahmen distanzieren wir uns von Massenwaren. Funkgeräte sind uns nicht fremd – auch wenn sie ein Relay oder einen Gnom mit Funkrucksack benötigen - und auch ein 10-Schuss Gewehr , bei dem man nach jedem Schuss den Ladehebel durchziehen muss ist im Bereich des Möglichen. Die Verwendung von Gyrokoptern und Bot’s halten wir für selbstverständlich, auch wenn diese keine  Appaches bzw. BUK M1 Systeme  sind.  Auch das gnomische – am Boden festgeschraubte – Gattlinggeschütz ist neben einer mobilen Flakk nicht in unserem Interesse.
Stimmigkeit und Nützlichkeit im Sinne des Rollenspiels haben im Technikspiel unser Hauptaugenmerk.

Spielbare Rollen im Rahmen der Staffel:

    Hauptgruppen:
  • Schwere Infanterie = Gerüstete Teileinheit u.a. für den Nahkampf angedacht
    = Wenig Fokus, insgesamt 2-3 Plätze auf 10 Leute

  • Leichte Infanterie = Leicht gerüstete Teileinheit, Nahkampfbewaffnung, Primär Fernkampf

    Weitere Untergruppen der Infanterie:

  • Arkanerie = Magische Leichte Infanterie, Nahkampfbewaffnung, Fernkampfbewaffnung Gewehr, Magisches Sperrfeuer, Magischer Schutz, Magische Kommunikation (Schulenspezifisch)
    = Wenig Fokus

  • Funker/Fernmeldeeinheit = Dient als Mobile Relaystation und Ermöglicht Funkverkehr, ggf.
    =1 Funkerplatz frei

  • Konstrukteure / Dekonstrukteure = Technische Einheiten (Fokus)
    (Leichte Nahfkampfbewaffnung + Gewehr + Tech-Support)
  • Mechatroniker / Wartungsdienst
  • Pioniere
  • Sprengstoffingenieure
  • Geschützexperten / Kanoniere (u.a. Artillerie)
  • Fahrzeugführer bzw. Piloten (Panzer/Mechanotanks/Gyrokopter etc)
  • Roboingenieure bzw. Botsteuerer

  • Energiespezialisten (wenig Fokus)

  • Sanitäter = Medizinische Feldversorgung ggf. Bewaffnet zur Selbstverteidigung
    -> Ein Feldsanitäter für den Missionskader dringend benötigt


Dienstgrade:
Zu den Dienstgraden möchten wir hier nur eine kleine Auflistung aufzeigen, alles weitere ist auf unserer Wiki-Seite zu sehen.
Zudem ist die Liste nur der Vollständigkeit halber entsprechend lang. Bespielt wird ab dem Leutnant abwärts wobei auf ein adäquates Verhältnis von Offizieren im Verhältnis zu den Mannschaften geachtet wird.

1. Offiziersränge
1.1. Hauptmann [Hptm]
1.2. Oberleutnant [Olt]
1.3. Leutnant [Lt]
1.4. Fähnrich [FR]

2. Mannschaften
2.1 Korporal [Kpl]
2.2. Soldat [Sdt] (Gefreiter)
2.3.1. Rekrut [R]

Regelmäßiges Treffen & Plots
Im Rahmen der Gilde werden wir uns - gemäß den Spielerzeiten - auf regelmäßige Trainingstage einigen. Derzeit sind zur Flexibilität hin noch keine Termine fix angesetzt.
Miniplots werden entsprechend auf die Wochenenden gelegt.

Standorte:
Hauptquartier/Versammlungsort: Eisenschmiede. Gemäß Aldor Wiki das Gebäude Nr. 32, ansonsten: Das Haus in der Halle der Forscher am Eingang zur Tüftlerstadt.

Kontakt:
InGame: Boltnick, Wechselvolt
Forum: http://versorgungsstaffel.forumieren.com/
Wiki: http://diealdor.wikia.com/wiki/Elfte_Versorgungsstaffel

Weiteres: Der Kampfverband
Im Rahmen des Verlaufes der Versorgungsstaffel wollen wir uns an andere Militärgilden auf der Allianzseite wenden und versuchen einen gemeinsamen gildenübergreifenden Kampfverband zu etablieren um sich mittels regelmäßiger Manöver auf gemeinsame Einsätze vorzubereiten. Die Planung liegt hier bei einem Wochenend-Biwak in einem 1-2 Monats-Zyklus. Je nach Verlauf der Manöver, dem Zuspruch und Koorperationsfähigkeit der einzelnen Einheiten kann man später auch diesbezüglich in anderen Dimensionen außerhalb von Manövern denken.

Hierzu mehr nach Rücksprachen in einem anderen Thread.


* Brotscheibenröstomaten in limitierter Auflage. Nur solange der Vorrat reicht. Lieferzeit: 10 Jahre. Wird bei Verfehlungen vom Sold abgezogen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://elfteversorgungsstaffel.blogspot.de/
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Grober Konzeptumriss   

Nach oben Nach unten
 
Grober Konzeptumriss
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Elfte Versorgungsstaffel :: Ideenbox-
Gehe zu: